KURZNACHRICHTEN

  • Di, 26.09., 14 h: Gesamtkonferenz
  • 26.-29.09.: Jugend­medien­schutz­projekte Kl. 5a-d in R221
  • Do/Fr (28./29.09.): Basics 11





  •  
    Es steht mittlerweile außer Frage: Impulse zu schöpferischer Tätigkeit gehören in jeder Gesellschaft, zu allen Zeiten, im Frieden und in der Not zu den grundlegenden Antriebskräften der Selbsterhaltung des Menschen.
     
    Und wenn wir uns zum Nachweis unserer Dekadenz auf künstlerischem Gebiet vom malenden Affen oder gar Katzen so gerne vorführen lassen, sollten wir aber wenigstens anerkennen, dass jemand erst mal auf diese witzig-kreative Idee kommen muss, einschließlich ihrer Umsetzung.

    Kritische Distanz durch ästhetisches Urteilsvermögen
     
    Mit dem eigenen schöpferischen Tun wächst aber auch ein ästhetisches Urteilsvermögen, das unbedingt nötig ist, um die mittlerweile verwirrende Vielfalt interkultureller Produktion auf kritischer Distanz zu halten. Die Gegenstände der Kunstgeschichte - Themen, Materialien, Verfahren - haben in der Tat ihre Rangunterschiede eingebüßt, sind deswegen aber nicht weniger anspruchsvoll.
     
    Unsere Präsentationsmedien sind da leider nicht auf dem neuesten Stand, was die zeitgemäße digitale Ausstattung betrifft, dafür erlauben unsere Räumlichkeiten Techniken wie die Aufbaukeramik sowie Stein- und Holzbearbeitung.
     
    Schöpferisches Tun eröffnet aber auch manchmal ganz andere Horizonte, wie z.B. die gelegentliche Erfahrung erquickender schöpferischer Pausen. Natürlich besonders reizvoll in einer selbst gefertigten Luxusliege.