Aktuelle Meldungen

MvL-G feiert den Welttag des Buches mit einem Hörspiel, einem Kooperationsprojekt und einem Kurzroman für alle Fünftklässler
20. April 2015, 19:11

Die Lesefreude steht am 23.04., am Welttag des Buches, im Mittelpunkt dreier Aktionen. Dabei haben sich die DeutschlehrerInnen der 5. Klassen, die Lesescouts, die Stiftung Lesen und die Buchhandlung Reuffel vernetzt, sodass das Lesen gleich dreifach gefeiert werden kann.
Die Lesesscouts führen in der 1. und 2. Stunde das Hörspiel „Dummie – die Mumie“ für alle Fünftklässler in der Aula auf. So viel kann bereits zum Inhalt verraten werden: Es gibt viel zu lachen und wird spannend, denn die Frage, wie eine zum Leben erweckte Mumie in eine Klasse integriert wird, ist Thema des Hörspiels.
Die Lesescouts und acht Schüler der 5. Klassen haben unbekannte Romane für Unterstufen- und Mittelstufenschüler gelesen und ihre Meinung zu den Romanen festgehalten. Diese Rezensionen sowie die Romane des Kooperationsprojektes sind ab Mittwoch in der Oberen Löhrstraße im großen Schaufenster der Buchhandlung Reuffel zu finden.
Bereits im Herbst haben die Deutschlehrer der 5. Klassen bei der Stiftung Lesen die Gutscheine für die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte 2015“ angefordert, sodass jeder Schüler der 5. Klasse den Kurzroman „Die Krokodilbande in geheimer Mission“ der Stiftung Lesen kostenlos erhalten wird.
Den Lesescouts, der Buchhandlung Reuffel und den Deutschlehrern der 5. Klassen sei für ihr Engagement herzlich gedankt.
B. Kabisreiter

„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.“
16. April 2015, 17:34

- Eine Umfrage unter den Abiturienten -


Ein Spruch, wie ihn jeder Schüler in seiner schulischen Laufbahn nicht selten zu hören bekommt. Häufig genug wird ihm versucht klar zu machen, dass alles, was ihm in der Schule beigebracht wird, in seinem späteren Leben von Bedeutung sein wird. Doch hat die Schule wirklich so viel mit dem späteren (Berufs-)Leben zu tun? Beeinflusst die Schule die spätere Berufswahl?

Diese Frage versuchten wir (13er-Biologie-Leistungskurs von Frau Wolpert) in unserer Umfrage zu beantworten.

Zusammenfassung der Ergebnisse von Abiturient Philipp Fatehpour - Dokumentation der Umfrage (pdf-Dokument)

Abitur am Max-von-Laue-Gymnasium
16. April 2015, 9:36

82 Schülerinnen und Schüler des Max-von-Laue-Gymnasiums erhielten am Freitag, 20.03.15 ihre Reifezeugnisse.
k-bild-abitur-2015
Mit einer Gesamtdurchschnittsnote von 2,57 und 19 Endnoten, die mit einer „Eins“ vor dem Komma beginnen, hat dieser Jahrgang sehr gute Leistungen erbracht. Schulleiter Frank Zimmerschied und Oberstufenleiter Herbert Kühn gratulierten den Abiturientinnen und Abiturienten zu ihrem Schulabschluss im Rahmen einer Feierstunde in der Schule, die von der Schulband „Laumäxe“ unter Leitung von Ralf Ambros sowie von Cosima Gietzen und Enrique Carlsson (Cello/Violine) musikalisch umrahmt wurde.
Im ersten Teil der Feier würdigte zunächst Schulelternsprecher Markus Knopp in seinem Grußwort die Leistungen des Abiturjahrgangs und betonte den wichtigen Beitrag der Eltern auf dem Weg zur Reifeprüfung. In seiner Schülerrede warf Jared Becker einen Blick nach vorne auf die kommenden Herausforderungen, während Maik Jahn in einem amüsanten Filmbeitrag zeigte, wie Lehrerinnen und Lehrer mit Abiturprüfungsfragen zurechtkommen. Axel Urban gab in der Lehrerrede dem Jahrgang in „15 Punkten“ (der Bestnote bei Prüfungen) Ratschläge für Ihre Zukunft mit auf dem Weg.


Weiterlesen →